Faire Kohle für Dortmund?!
Veranstaltung der Dortmunder Kolumbien-Initiative im Rahmen des Aktionsprogramms Fairer Handel

Am 1. Februar war Alexandra Huck in Dortmund zu Gast und hat über den Kohleabbau in Kolumbien berichtet. Alexandra Huck gehört einer Organisation namens kolko an, mit Sitz in Berlin, die sich mit der Menschenrechtssituation in Kolumbien befasst.

Wir hatten sie eingeladen, um von ihr Neuigkeiten aus erster Hand zu bekommen. Wie sehen die Arbeitsbedingungen in den kolumbianischen Kohlegruben aktuell aus, wie die Lebensbedingungen in den Anrainergemeinden? Was ist der Stand in Sachen Umsiedlungen, wie der in Sachen Flussumleitung? Was ist mit den Menschenrechten? Gibt es diesbezüglich Fortschritte? Hat sich seit dem Friedensvertrag zwischen der Regierung und FARC-Rebellen was geändert?

Das Flugblatt zur Veranstaltung findet Ihr hier: Flyer Februar 2017 endg